ESI UND DAS ITALIENISCHE THEATER

Die Einladung vieler Studentenfamilien aufgreifen, Veranstaltungen zur italienischen Kultur zu organisieren, l’ESI versucht, jedes Jahr Tourneen italienischer Theaterkompanien in den Niederlanden zu organisieren und Theateraufführungen zu fördern, die von den Studenten selbst organisiert werden. Ziel ist es, italienisch-niederländische Studenten zu vermitteln (aber von im Wesentlichen niederländischer Kultur) ein direktes Zeugnis der Herkunftskultur, oder väterlichen Ursprungs, und zeigen Sie ihnen, dass das Lernen von Italienisch einen Wert hat, der über das einfache Erlernen einer Fremdsprache hinausgeht.

2019 – Nach dem großen Erfolg, der bereits in erzielt wurde 2007, Laura Kibel kehrte mit ihr für ESI in die Niederlande zurück “Theater der Füße” . Von dem 8 al 10 November in Eindhoven, Amsterdam und Den Haag Die Begeisterung der Öffentlichkeit von Erwachsenen und Kindern für das außergewöhnliche Können des Künstlers und die Anerkennung dieser kulturellen Initiativen durch ESI waren sich einig.

2018 – Nach ein paar Jahren Pause, das 16, 17 e 18 November 2018, jeweils in Maastricht, Amsterdam und Den Haag, ESI präsentierte die Show Ohne Ohren der Gesellschaft von “Riccardo und Margherita”, inspiriert von einem Märchen von Luigi Capuana.

Zurück in die Vergangenheit:

Das 9 e 10 Oktober 2010, im Hilton Hotel in Amsterdam und im Zeehelderteather Theater in Den Haag, die Firma “Theaterspiel Leben” von Piacenza präsentierte die Show Frosch, aus der Arbeit des Den Haag-Schriftstellers Max Velthuijs.

Das 21 e 22 November 2009, am italienischen Kulturinstitut in Amsterdam und im Museon in Den Haag, Das Teatro delle Guarattelle von Brunello Leone präsentierte die Show Geschichten von Pulcinella.

In den Tagen 29 e 30 November 2008, jeweils am italienischen Kulturinstitut in Amsterdam und im Museon in Den Haag, die Puppentheater-Gesellschaft Burambò präsentierte die Show “…Sonst kommt der Schwarze an!“. Diese Show setzte eine Tradition fort, die vor vielen Jahren begann.

Im November 2007 tatsächlich, Laura Kibel Er tourte in den Städten Rotterdam, Amsterdam und Den Haag il suo originale “Theater der Füße“, das hat mit beachtlichem Erfolg getroffen.

In der ersten Februarwoche 2007, das Gesellschaft von Ferrari von Parma Er vertrat das Puppenspiel mit großem Erfolg in Amsterdam und Den Haag “Die Fonte Portentosa“.


Zurück zu den Ursprüngen, im 1999, l’ESI organisierte eine Tour in den Niederlanden von “Teatro delle Briciole” von Parma, für die Darstellung der Show “Peter und der Wolf”. Die Aufführungen fanden in den Städten Maastricht statt, Den Haag und Amsterdam, Aufnahme überall die “ausverkauft”.

Nach dem Erfolg des Vorjahres, immer in Zusammenarbeit mit dem IIC von Amsterdam, l’ESI er organisierte in 2000 eine Tour von “Puppentheater der Accettella” Aus Rom, für die Darstellung der ursprünglichen Fabel “Die tausend und eine Marionette“. Die Aufführungen fanden an denselben Orten statt, einen ähnlichen Erfolg genießen.

Die Gültigkeit dieser Initiativen wurde bestätigt, l’ESI und ich’IIC Sie organisierten auch in 2001 eine Tour durch die Gesellschaft sizilianischer Puppenspieler “Söhne der Kunst Cuticchio” von Mimmo Cuticchio, später von der UNESCO nominiert “Weltkulturerbe“, für die Präsentation der Show “Das große Duell von Orlando und Rinaldo für die Liebe der schönen Angelica“, Ausweitung der Anzahl niederländischer Standorte, an denen die Tour stattgefunden hat.

Das 2002 sah den Abschluss der Arbeiten Besteuerte Luft, inszeniert von den Studenten der Oegstgeest-Kurse. Nach einer Vorschau im Juni im Rijnlands Lyceum Theater in Oegstgeest, Die Arbeit wurde im September in Den Haag im De Poort Theater präsentiert.

Im 2003, l’ESI er lud die Theatre Company ein ERBAMIL (Bergamo) zwei Darstellungen der Arbeit zu machen SYNPHONIA, ein “Musikalisches Clowning” für Erwachsene und Kinder, in den Städten Den Haag und Utrecht.

Zur gleichen Zeit l’ESI hat eine Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium der Stadt Den Haag und anderen Theaterverbänden aktiviert, für die Inszenierung von funktioniert von ihren Schülern gemacht. In diesem Zusammenhang ist die 20 Juni 2004 die Gruppe “Stellen wir uns das vor…”, Er setzte sich aus Studenten der Kurse Lisse und Oegstgeest zusammen und inszenierte die Oper in Den Haag Die zwei Burgen, basierend auf einer Kurzgeschichte von Anna Maria Breccia und produziert in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe Der BeginnÖ.

In der letzten Maiwoche 2004, Die Sansfaçon Company of Taranto hat eine Tour in die Städte Maastricht gemacht, Den Haag, Nimwegen und Amsterdam, für die Inszenierung der Oper Odysseus gegen Polyphem, frei aus Buch IX der Odyssee entnommen.